2. Bundesliga Herren 10. Spieltag

Der letzte Spieltag fand am Sonntag den 23.04.23 im heimischen Bowlingcenter in Schwerin statt. Gegner war die Mannschaft vom BC Elmshorn. Ein 4:0-Sieg musste her, um die Klasse noch zu halten.

In der Anfangsformation mit Hannes Habicht, Daniel Schuch, Jens Stüdemann sowie Daniel und Andrè Riess ging es in die ersten zwei Bakerspiele. Beide gingen zu Gunsten der Gäste aus, das Erste deutlich mit 158:222 bzw. das zweite Spiel knapp mit 164:168. Im dritten Spiel mit dem Einzel und den zwei Doppeln konnten die ersten zwei Spielpunkte erzielt werden, durch Hannes und Daniel S. – beide gewannen ihr Doppel gegen Olaf Voss und Benjamin von Prondzinski mit 382 zu 353 Pins. Andrè konnte trotz einer 231 im Einzel nicht punkten, auch Jens nützten seine 243 Pins im Doppel mit Daniel R. (135 Pins) leider nichts. Im nächsten Spiel wurde Daniel R. gegen Heiko Hacker ausgewechselt, der mit 202 Pins gegen 246 von Lars Nielsen nicht punktete. Nur Hannes und Andrè gewannen mit 397 zu 388 Pins und holten weitere zwei Spielpunkte. Die Gäste hatten zu diesem Zeitpunkt bereit 12 Punkte und sicherten sich damit den 1. Block und den für sie so wichtigen Wertungspunkt.

Nach einer Pause ging es im zweiten Block leider punktlos weiter. Eingewechselt wurde wieder Daniel R. für Hannes, aber auch die 221 Pins reichten nicht zum Punktgewinn im Doppel mit Heiko. Im zweiten Spiel gab es dann durch Jens und Andrè zwei Spielpunkte, die mit 460 zu 414 Pins gegen Ulf Teichmann uns Kenneth Ankerdahl gewannen. Das zweite Doppel mit Daniel S. und dem frisch eingewechselten Paul Ahrenberg ging ganz knapp mit 415:417 verloren. Im Spiel 8 gab es durch Andrè (wiederholt 246 Pins) im Einzel sowie beiden Daniels (418) drei weitere Spielpunkte. Abschließend ging es in die zwei Bakerspiele, die noch mit 227:195 bzw. 193:169 gewonnen werden konnten. Damit geht der zweite Block knapp an den BC Schwerin (11:10) und somit auch ein Wertungspunkt.

In der abschließenden Tageswertung holten die Gäste drei Wertungspunkte. Bei den Spielpunkten geht es 19:23 aus, bei den Pins 6.681:6.709 (28 Pins Differenz). Tagesbester Spieler war Andrè Riess mit 1.360 Pins (226,70).

Damit hat es für den ersehnten Klassenerhalt leider nicht gereicht. Gerade am letzten Spieltag war der hohe Druck doch deutlich spürbar.

Hier noch die Ergebnisse.